Bootsfahrschule Oberländer
Boot fahren dient der Entspannung 

SBF Binnen

Bei dem Sportbootführerschein Binnen (SBF Binnen) handelt es sich um den amtlichen Sportbootführerschein zum Führen eines Sportbootes auf Bundeswasserstraßen im Geltungsbereich der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung. Ein Sportboot ist dabei ein nicht gewerbsmäßig verwendetes Fahrzeug von weniger als 15 m Länge, ohne Bugspriet und Ruder. Sportboote mit einer Antriebsmaschine, deren größte nicht überschreitbare Nutzleistung höchstens 11,03 kW (15 PS) beträgt, sind von der Fahrerlaubnispflicht ausgenommen.

Voraussetzungen

Allgemein:

- Lebensalter: mindestens 16 Jahre (Motor)   

-  Tauglichkeit: ärztliches Zeugnis (ausreichendes Hör- und Sehvermögen, körperlich und  geistig geeignet)    

- Zuverlässigkeit: KFZ-Führerschein oder Führungszeugnis „O“     - Lichtbild (38 x 45 mm)     

- bei Minderjährigen: Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten   

-Prüfungen:

- Theorie:

Schifffahrtsrecht, Seemannschaft, Wetterkunde allgemein; spezifische Fragen Binnen

- Praxis: Manöver und Knotenkunde

Der Fragenkatalog, bestehend aus 72 Basisfragen, 181 spezifischen Fragen Binnen. Von den insgesamt 300 Fragen umfassenden Katalog entsprechen die Basisfragen denen des Sportbootführerscheins See.

Aus dem Katalog sind 15 verschiedene Fragebögen mit jeweils 30 Fragen zur Prüfung des Führerscheins nur unter Motor. Es handelt sich um Multiple-Choice Antwortmöglichkeiten mit einer Auswahl von vier Antworten, von denen jeweils nur eine richtig ist.

Die zur Beantwortung zur Verfügung stehende Zeit beträgt 45 Minuten für die Prüfung nur unter Motor (maximal 6 Falschantworten). Mündliche Prüfungen sind nur auf vorherigen Antrag möglich, eine mündliche Nachprüfung nicht möglich.

Die praktische Prüfung besteht aus verschiedenen Manövern Z.b.: Ab- und Anlegen, Mann über Bord, kursgerechtes Aufstoppen, Wenden auf engem Raum und seemännische Knoten: Achtknoten, Rundtörn mit zwei halben Schlägen, Kreuzknoten, einfacher und doppelter Schotstek, Palstek, Stopperstek, Webeleinstek, Belegen auf einer Klampe mit Kopfschlag.

Theorie und Praxis können zusammen als auch separat abgelegt werden, sofern sie nicht länger als zwölf Monate auseinanderliegen.

Wer den Sportbootführerscheins See bereits besitz, dem wird die praktische Prüfung in der Antriebsart Maschine erlassen. Bei Besitzern des Sportküstenschifferscheins oder des Sportseeschifferscheins wird die praktische Prüfung in der Antriebsart unter Segeln erlassen.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos